perfekte Modellbahnelektronik

Die innovative Elektronik von Modellbahnern für Modellbahner

Startseite Tauernbahn Produkte SHOP Forum SupportCenter BiDiB Wiki Impressum
    ready_banner  
Der ReadyBoost - 4A DCC-Fahrstrombooster für BiDiB
 
 
     
 
 

Was ist ReadyBoost?

Ein Booster hat im wesentlichen die Aufgabe den Strom zu liefern, der zum Betrieb der digitalen angesteuerten Loks und Weichen, aber auch von sonstigen Verbrauchern benötigt wird.

Dabei werden auch die digitalen Fahr- und Schaltbefehle von der Zentrale an das Gleis übertragen. Eine weitere Aufgabe ist die Sicherheitsfunktion bei einem Kurzschluss auf der Anlage. Im Fehlerfall schaltet der Booster den Strom ab und schützt damit die Schiene und das darauf befindliche Material.

In RailCom® überwachten Anlagen stellt der Booster die RailCom®-Cutout bereit, das zur Übertragung der Rückmeldedaten für den Lokdecoder notwendig ist.


Wieviele Loks kann ich damit fahren?

Der ReadyBoost liefert einen dauerhaften Ausgangsstrom von 4A Strom und kann kurzfristig einen Peakstrom bis 5A bereitstellen. Die kurzfristige Leistungsreserve von über 4A sollte den 2-stelligen Sekundenbereich nicht überschreiten. Die Anzahl der versorgenden Verbrauchern kommt auf die Spurgröße an. Ein möglicher Anhaltspunkt liegt bei 8-12 Loks bei der SpurN und 4-6 Loks bei der Spurgröße H0.
Weitere Angaben und Abhängigkeiten finden Sie auch in unserem Handbuch zu dieser Baugruppe.

 

 

 

Diese Baugruppe von FichtelBahn bietet eine zukunftsorientierte Modellbahnsteuerung mit RailCom® und BiDiB.

Können unterschiedliche Booster verwendet werden?

Der ReadyBoost kann im Mischbetrieb mit dem GBMboost verwendet werden. Beide Booster verfügen technisch über eine gleiche Endstufe, dass bei Boosterüberfahrten keine Probleme entstehen werden. Ein Mischbetrieb mit anderen Boostern / Herstellern sollte vermieden werden, weil diese führen meist zu Kurzschlüsse beim Überfahren der Boosterübergängen.

 

Was wird benötigt für einen ersten Fahrbetrieb?

Beim Einstieg in das BiDiB-System benötigen Sie für den ersten erfolgreichen Start folgende Baugruppen:
Eine Zentrale die Ihre PC-Steuerbefehle in den BiDiBus überträgt (BiDiB-IF2), einen DCC-Fahrstrombooster der diese Steuerbefehle auf das Gleis bringt (ReadyBoost) und einen Rückmeldebaustein der die aktuelle Position und Zustände der Lok an das Steuerungsprogramm zurückmeldet (GBM16TS).

Mit diesen drei Baugruppen starten Sie in die Welt von BiDiB...

Leistungsmerkmale:

  • Spur Z bis Spur H0 (Spur 0 und Spur I mit Einschränkungen)
  • Digitalformat: DCC (Schalt- und Steuerbefehle)
  • Ausgangsstrom: 0A bis 4A Dauerstrom (einstellbar),
    Kraftreserve bis 5A Peak-Strom vorhanden
  • 12V - 18V Gleichspannung als Versorgungsspannung
  • Ausgangssignal: symmetrisch (geeignet für Kombination mit ABC-Bremsstrecke)
  • RailCom® integriert und abschaltbar
  • mit Watchdog-Funktion (wählbar)
  • Übertemperatur- Anzeige und Schutzfunktion
  • Kurzschluss-Rückmeldung an den PC für Boostermanagement
  • interne Kurzschlussabschaltung - Grenzwert einstellbar
  • Kurzschlussempfindlichkeit einstellbar
  • automatisches Wiedereinschalten nach Kurzschluss
    (deaktivierbar und Anzahl der Wiedereinschaltversuche einstellbar)
  • Hotplug (An- und Abstecken während des Betriebes möglich)
  • BiDiB ist ein offener, herstellerübergreifender Standard und zukunftssicher
  • Abmessungen: 100mm x 90mm x 34mm

     

 
ReadyHUB ist als Fertigbaustein erhältlich:

Sie erwerben einen SMD und THT bestückten Baustein, programmiert, getestet und im Gehäuse verbaut für sofortige Einsatzbereitschaft.

Das Motto ist:  ready-to-use

   
 

ReadyBoost

   
Einleitung
   
  FAQ und Versionsübersicht
   
  Download
   
 
   
 
  Hardware
   
Verkabelung der Baugruppe
   
  Funktionen der Baugruppe
   
Bezugsquelle
   
   
 
 
 
   
   
Copyright © 2019 --- www.fichtelbahn.de ---